Kooperationen

Kooperation Schule / Verein – Schuljahr 2018/2019

… Probieren geht über Studieren …

Unsere Kooperationen ermöglichen den Kindern in den verschiedenen Sportarten ein Schuljahr lang zu schnuppern. Ziele der Übungsleiter sind:
o … mehr als nur Spaß – obwohl dieser wesentlich dazu gehört
o … Förderung von Hilfsbereitschaft, Toleranz und Rücksichtnahme
o … Steigerung des Selbstwertgefühls, Erfahren von Vertrauen und Verantwortung, Förderung der Kreativität
o … Erfahren, Akzeptanz und Überwindung individueller Grenzen
o … Stärkung des Gruppenverbandes
o … Interesse, Freude und Begeisterung zum Sport und zur Bewegung zu wecken …
 
….. also nichts wie los und in die Turnhalle oder auf den Platz …

Ja – aber was ist denn Kooperation Schule / Verein???

Der Württembergische Landessportverband (WLSB) unterstützt die Vereine seit 1982 mit dem o.g. Zuschussprogramm. Damit die Zusammenarbeit von Schule und Sportvereinen. Bezuschusst werden Sportangebote, die durch die Vereine angeboten werden und an denen die Schüler/-innen während des Schuljahres teilnehmen können.
Folgende Abteilungen unseres Vereins sind 2018/2019 mit im Boot:
Volleyball und Leichtathletik.
 

Nachfolgende Kooperationsmaßnahmen bestehen für das Schuljahr 2018/2019

 

Volleyball Grundschule am Tannenplatz, 10 – 17 Jahre
Volleyball Albert – Einstein Realschule 11 – 17 Jahre
Leichtathletik Regenbogengrundschule, 6 – 11 Jahre
Leichtathletik Schulzentrum Wiblingen, 10 – 16 Jahre
Leichtathletik Grundschule am Tannenplatz, 6 – 11 Jahre

 

Kooperation Kindergärten Wiblingen / Verein

Spiel und Spaß bei ZUKITA

Jeden Mittwoch ist Kindergarten-Vormittag bei uns im Vereinszentrum. Auch bei uns im Büro ist da die Freude groß, wenn es heißt, heute wuselt es wieder und es ist ZUKITA (Zusammenarbeit mit Kindergärten- und Tagesstätten) mit unserem Übungsleiter Stefan Oesterle. Ziel dieser Zukita-Stunden ist es, die Kinder ganzheitlich mit Spiel und Spaß in der Bewegung und Koordination zu fördern. Mit Rennen, Hüpfen, Toben ist für jedes Kind etwas dabei, um seinen Bewegungsdrang zu stillen.
Bereits seit vielen Jahren nehmen verschiedene Wiblinger Kindergärten an unserem ZUKITA-Programm teil.
Alle Kinder, Mädchen sowie Jungen im Alter von vier bis sechs Jahren sind mit Eifer dabei, wenn Stefan Oesterle erklärt, wie man über Bänke, Kasten, Trampolin, Matten klettert oder springt, mit oder ohne Ball. Durch seine tolle, motivierende Art sind die Kinder mit großem Interesse dabei.
Bei uns in der Geschäftsstelle kommen laufend positive Rückmeldungen an und so freuen wir uns darüber, dass bis heute alle Kooperationen so unkompliziert und zuverlässig stattfinden konnten.

Kooperation Tannenhof / Verein

Menschen mit hohem Bewegungsdrang, sehr ruhige Menschen und Rollstuhlfahrer

Die Kooperation Tannenhof/Verein begann im Frühjahr 2015 und besteht noch immer. Die Kosten der Sportstunde für geistig und/oder körperlich Behinderte, die bisher vom Tannenhof getragen wurden, werden jetzt über einen Verordnungsschein mit den Krankenkassen abgerechnet. Durch großes Interesse konnte aus einer Gruppe eine weitere Gruppe entstehen.
In der Rehabilitationsstunde von 8:15 Uhr bis 9:00 Uhr wird eine Gruppe mit hohem Bewegungsdrang unterrichtet.
In der Sportstunde von 9:00 Uhr bis 9:45 Uhr haben ruhigere Menschen mit Rollstuhlfahrern zusammen ihre Unterrichtseinheit.
Das Ziel der Rehabilitationssportgruppe ist eine Verbesserung von Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination in verschiedenen Spielformen mit beweglichen Spiel- und Sportgeräten und Bewegungsformen.

Kooperation Jugendverkehrsschule und Turnverein Wiblingen 1905 e. V.

Unter einem Dach

Dass Bewegung und Sport wichtig sind, sollten Kinder früh lernen. Ja, aber was hat das nun mit der Jugendverkehrsschule zu tun, denkt sich nun der eine oder andere Leser. Hier gibt es die Auflösung: Die meisten Kinder fangen mit einem Sportgerät an, das sich Laufrad nennt. Dies ist die Vorstufe des mit am umweltfreundlichsten Fortbewegungsmittels unserer Zeit dem Fahrrad. Und um den Umgang verkehrsbewusst fahren zu üben, gibt es das Angebot für die Kinder aller 4. Klassen aus Wiblingen und Umgebung hier bei uns auf der Bezirkssportanlage. Die Jugendverkehrspolizisten Frau Holl und Herr Neubeck stehen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Radausbildung geht.

Somit haben die Kinder dann auch schon den Zugang zum Sportgelände und das eine oder andere Kind findet Interesse an anderen Sportarten die es beim Turnverein Wiblingen noch so gibt:
Turnen, RSG, Leichtathletik, Handball oder den Einblick in die Fußballjugend.

Kooperation Polizeisport / Verein

Lange Tradition beim TV Wiblingen

Seit Jahrzehnten ist die gute Zusammenarbeit mit der Polizei Ulm (BW) Tradition beim TV Wiblingen. Unser Fitnessraum ist einmal wöchentlich – immer Freitag vormittags – für den Polizeisport reserviert.
Nach vorheriger Absprache können aber auch das Beachvolleyballfeld, die Spielfelder oder auch der Gymnastikraum von den Sport treibenden Polizisten/innen genutzt werden.